Skip navigation

Wie sind die Gruppen strukturiert?

Unsere Kindertagesstätte besteht aus zwei Gruppen: Den „Strolchen" und den „Rabauken". Bei den „Strolchen" spielen jeden Tag 20 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren zusammen und bei den „Rabauken" 15 Kinder im Alter von vier Monaten bis sechs Jahren.

Rabauken

Die 15 Kinder der Rabauken-Gruppe im Alter von vier Monaten bis sechs Jahren werden von drei Erzieherinnen betreut und gefördert. Bei den „Rabauken" steht die familienähnliche Gemeinschaft, das Miteinander-Groß-Werden und Voneinander-Lernen im Vordergrund.

Die Jüngsten, die teilweise noch nicht laufen oder sprechen können, sind wertvolle Mitglieder dieser Gruppe. Die Großen kümmern sich liebevoll um die Bedürfnisse der Kleinen, indem sie mithelfen beim Füttern, An- und Ausziehen, Baden, Kinderwagen schieben usw. .

Die sozialen Kompetenzen dieser Gruppe sind sehr hoch. Jeder „Rabauke" durchlebt jedes Alter wie ein „Geschwisterkind" in einer Großfamilie. Die Kleinsten benötigen viel Fürsorge, Zeit und Rücksichtnahme, die Größeren helfen und halten es aus, nicht immer an erster Stelle zu stehen. Sie haben gelernt zu teilen, sich abzugrenzen, Konflikte zu lösen, Bedürfnisse zu äußern und einzufordern.

Strolche

Bei den „Strolchen“ werden 20 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren von zwei Erzieher/innen liebevoll pädagogisch begleitet, gefördert und gefordert.

Die bis zu sechs Zweijährigen bereichern unser Gruppenleben. Fühlen die Kinder sich erst einmal sicher und geborgen, lassen sie ihren Emotionen freien Lauf, sind experimentierfreudig und sehr neugierig. Durch die Altersmischung haben gerade die Zweijährigen die Möglichkeit, durch Beobachtung und Imitation der älteren Kinder, Neues zu lernen und Dinge auszuprobieren.

Eine gute Streit- und Konfliktkultur erleben die Kinder jeder Altersgruppe als äußerst positiv. Jeder darf seine Bedürfnisse und Emotionen angemessen äußern, jeder wird ernst genommen und sei der Konflikt auch noch so klein – es wird gemeinsam nach guten Lösungen gesucht.